TBS
Beratung & Service GmbH
Gera
Versicherungen vom Versicherungsmakler
» Home « » Erstinformation « » Privat « » Gewerblich « » Altersvorsorge «
Sie befinden sich hier: News



News

    Bundessozialgericht hilft Privat-Krankenversicherten
    (23.02.2011)

    Das höchste deutsche Sozialgericht hat den Gesetzgeber bei der privaten Krankenversicherung in die Pflicht genommen. So begrenzten die Sozialbehörden den Beitrag zu einer privaten Krankenversicherung für Empfänger von ALG II oder Sozialhilfe auf 130 Euro im Monat. Doch am 18. Januar hat das Bundessozialgericht entschieden (Az.: B 4 AS 108/10 R), dass die Sozialbehörden einem Hilfebedürftigen angemessene Beiträge zur privaten Krankenversicherung in voller Höhe erstatten müssen, schreibt der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV). Dessen Mitgliedsunternehmen sind gesetzlich verpflichtet, ehemalige Privatversicherte, die sich diesen Schutz aber finanziell nicht mehr leisten können, wieder zu versichern – bislang eben auch zu unzureichenden Beiträgen.


Weitere News


News

»  27.06.2017 
Donnerblitz - Überspannungsschäden nicht immer mitversichert!
»  27.05.2016 
Ihre Mitarbeiter nutzen private Pkws?
»  25.05.2016 
Bauen heißt auch, noch mehr Verantwortung zu übernehmen
»  09.11.2015 
Von Erstklässlern, Deliktunfähigkeit und Aufsichtspflichtverletzung...




Samstag, 07.Dezember.2019 08:45:21