TBS
Beratung & Service GmbH
Gera
Versicherungen vom Versicherungsmakler
» Home « » Erstinformation « » Privat « » Gewerblich « » Altersvorsorge «
Sie befinden sich hier: News



News

    Sozialversicherung wird etwas billiger und etwas teurer
    (25.01.2013)

     Von der Senkung des Beitragssatzes in der gesetzlichen Rentenversicherung zum Jahresbeginn 2013 profitieren in erster Linie Bezieher kleinerer Einkommen und Bundesbürger im Osten. Doch wegen des von 1,95 auf 2,05 Prozent angehobenen Beitragssatzes zur gesetzlichen Pflegeversicherung und der auch in der Kranken- und Pflegeversicherung heraufgesetzten Beitragsbemessungsgrenze  ist die Ersparnis selbst im Osten gering bis nicht gegeben.

     

    Mehr oder weniger: Sozialversicherung

     

     

    2013

    2012

    Arbeitnehmer

    Arbeitgeber

    Gesetzliche

    Rentenversicherung *

    Beitragssatz 18,9%

    Beitragssatz 19,6%

    Ersparnis im Monat

     

    Monatsbeitrag bei 1.000 Euro Gehalt

    189 Euro

    196 Euro

    3,50 Euro

    3,50 Euro

    Mtl. Höchstbeitrag West

    1.096,20 Euro

    1.097,60 Euro

    0,70 Euro

    0,70 Euro

    Mtl. Höchstbeitrag Ost

       926,10 Euro

       940,80 Euro

    7,35 Euro

    7,35 Euro

    Gesetzliche Kranken- u. Pflegeversicherung**

    Beitragssatz

    17,55% ***

    Beitragssatz

    17,45% ***

    Mehrkosten im Monat

    Monatsbeitrag bei 1.000 Euro Gehalt

    175,50 Euro

    174,50 Euro

    0,50 Euro

    0,50 Euro

    Mtl. Höchstbeitrag gerundet

    691,00 Euro

    667,50 Euro

    11,75 Euro

    11,75 Euro

    *Die monatliche Beitragsbemessungsgrenze in der Renten- und Arbeitslosenversicherung erhöhte sich von 5.600 Euro  auf 5.800 Euro  im Westen und von 4.800 Euro auf 4.900 Euro im Osten.

    **Die bundeseinheitliche Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung stieg von 3.825,00 Euro (2012) auf 3.937,50 Euro (2013) im Monat.

    *** Zusätzlich zahlen Kinderlose 0,25 Prozentpunkte, an denen sich die Arbeitgeber nicht beteiligen.


Weitere News


News

»  27.06.2017 
Donnerblitz - Überspannungsschäden nicht immer mitversichert!
»  27.05.2016 
Ihre Mitarbeiter nutzen private Pkws?
»  25.05.2016 
Bauen heißt auch, noch mehr Verantwortung zu übernehmen
»  09.11.2015 
Von Erstklässlern, Deliktunfähigkeit und Aufsichtspflichtverletzung...




Samstag, 07.Dezember.2019 16:15:44